Gesundheitsnetz Osthessen eG

Die Gesundheitsnetz Osthessen eG (GNO eG) stellt eine regionale Interessensvertretung der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Osthessen dar, die sich vor allem für die Freiberuflichkeit und damit den Erhalt der freien Arztwahl des Patienten einsetzen. Zudem setzt sich die GNO eG bei zunehmendem Ärztemangel in der Region für eine gute Patientenversorgung ein.

Mit seiner Beteiligung beim Weiterbildungsverbund möchte die GNO eG jungen Kolleginnen und Kollegen eine planbare, strukturierte Weiterbildung mit Rotationssystem in den Kliniken und im ambulanten Vertragsarztbereich anbieten. So können diese schon während ihrer Weiterbildungszeit die Tätigkeit im niedergelassenen Bereich kennen lernen. Durch regelmäßige Treffen bei Fortbildungen und Aktivitäten des Ärztenetzes besteht daher auch die Möglichkeit, in Kontakt mit den ortsansässigen Kolleginnen und Kollegen zu treten. Dies bietet unter anderem eine gute Plattform, sich mit Vertretern verschiedener Fachgebiete (Haus- und Fachärzten) über Alltagssituationen auszutauschen oder auch eine Praxis, in die man als Partnerin oder Partner bzw. Nachfolgerin oder Nachfolger einsteigen möchte, zu finden.

Die GNO eG wurde im Juli 2005 gegründet und repräsentiert mittlerweile über zwei Drittel aller niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im osthessischen Raum. www.gesundheitsnetzosthessen.de

Praxen:

Gemeinschaftspraxis Rothemann
Welkerser Str. 2
36124 Eichenzell
Telefon: 06659-919296
Internet: www.hausarzt-eichenzell.de

Praxis Dr. Katrin Meissel
Edelzeller Str. 30-32
36093 Künzell
Telefon: 0661-941970
Internet: www.allgemeinarztpraxis-meissel.de

Berufausübungsgemeinschaft Dr. Calheinz Hufnagel / Sabine Hübeler
Hattorfer Straße 1
36269 Philippsthal
Telefon: 06620-919922
Internet: www.praxis-am-salzberg.de

Gemeinschaftspraxis M. Ziegler / Dr. M. Neumayer
Dorfwiesenweg 20
36115 Ehrenberg
Telefon: 06683-231
Internet: nicht vorhanden

Hausärztepraxis Dr. Michael Sippel / Walter Malkmus
Leipzigerstr. 181
36039 Fulda
Telefon: 0661-606456
Internet: nicht vorhanden

Gemeinschaftspraxis Horas
Niesiger Str. 10
36039 Fulda
Telefon: 0661-55097
Internet: www.gemeinschaftspraxis-horas.de

Praxis Dr. Saidu Jalloh
Am Ziegelberg 11
36100 Petersberg
Telefon: 0661-61090
Internet: nicht vorhanden

Klinikum Fulda

Das Klinikum Fulda ist mit 24 Kliniken und Instituten das moderne und leistungsstarke Krankenhaus der Maximalversorgung. Mit mehr als 1.000 Betten in der stationären Versorgung und einem breiten Angebot an spezialisierten Sprechstunden sowie Ambulanzen stellt das Klinikum Fulda, das mehr als 2.700 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für rund 500.000 Bürgerinnen und Bürgern der Region sicher.

Das Klinikum Fulda arbeitet eng mit den niedergelassenen Ärzten sowie den umliegenden Krankenhäusern zusammen und steht sowohl für Hochleistungsmedizin als auch für eine professionelle Pflege, die auf Respekt und menschlicher Anteilnahme basiert. Die Pflege im Klinikum Fulda ist individuell und flexibel abgestimmt auf die Bedürfnisse und Wünsche der Patientinnen und Patienten. Pro Jahr werden im Klinikum Fulda mehr als 100.000 Patientinnen und Patienten behandelt, davon mehr als 36.000 stationär.

Darüber hinaus ist das Klinikum Fulda als Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg in die neuesten Entwicklungen der medizinischen Forschung eingebunden und beteiligt sich an der praktischen Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin. www.klinikum-fulda.de

Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda (HJK), dessen Träger die St. Vinzenz Krankenhaus gGmbH, Fulda ist, ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 320 Betten. Gemeinsam mit den Barmherzigen Schwestern des Hl. Vinzenz von Paul werden jährlich ca. 30.000 Patientinnen und Patienten von ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ambulant oder stationär betreut.

Durch Um- und Erweiterungsbauten der letzten Jahre konnte das Herz-Jesu-Krankenhaus zuletzt die Kinder- und Jugendpsychiatrie ausbauen und verfügt heute praktisch über einen kompletten Neubau, einen neuen OP-Bereich sowie eine Zentralsterilisation.

Leistungsschwerpunkte des Hauses sind die Bereiche Allgemeine Innere Medizin /Gastroenterologie/Diabetologie; Allgemein- und Viszeralchirurgie; Anästhesie, postoperative Intensiv- und Schmerztherapie; Geriatrie; Gynäkologie und Geburtshilfe; Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie; Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin; Diagnostische und interventionelle Radiologie und der Bereich der Wirbelsäulenchirurgie.

Neben dem stationären Krankenhausbereich gehören eine Tagesklinik für Geriatrie (Fulda) mit 27 Plätzen, zwei Tageskliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie mit je 16 Plätzen (Fulda) und zwei psychiatrische Institutsambulanzen (Standorte Fulda und Bad Hersfeld) zum Krankenhaus. Seit 2012 ergänzen ein Sprechstundenzentrum sowie eine Notfallfallambulanz für Menschen ohne Krankenversicherung, die von den Maltesern betrieben wird, das Leistungsspektrum des Hauses. www.herz-jesu-krankenhaus.de

HELIOS St. Elisabeth Klinik Hünfeld

Die HELIOS St. Elisabeth Klinik Hünfeld ist ein Akutkrankenhaus mit 158 Betten. Die Klinik liegt in Osthessen am Rande der Rhön. Die Patienten werden in den Fachbereichen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie/ Geburtshilfe, Anästhesie und in einer belegärztlich geführten Hals-Nasen-Ohren-Abteilung betreut. Jährlich werden mehr als 7.500 stationäre und 10.000 ambulante Patienten behandelt.

Neben einer interessanten Tätigkeit und einer strukturierten Weiterbildung bietet die Helios St. Elisabeth Klinik vielfältige fachliche Austausch- und Kooperationsmöglichkeiten einer kompetenten und dynamischen Klinikgruppe. Die Fachkunde Rettungsdienst kann während der Ausbildung erworben werden, die Kosten werden übernommen. www.helios-kliniken.de/huenfeld

Neben einem umfangreichen Angebot an externen und internen Fort- & Weiterbildungen haben Mitarbeiter der HELIOS St. Elisabeth Klinik Hünfeld auch die Möglichkeit, zahlreiche weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Eine kleine Auswahl ist hier exemplarisch dargestellt:

  • flexible Arbeitszeitmodelle, welche individuell mit Ihnen besprochen und festgelegt werden, damit Sie Familie und Beruf „unter einen Hut bringen“ können
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche vor Ort
  • Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Kindertagesstätte/Tagesmutter
  • Zahlung eines Kinderbetreuungszuschuss in Höhe von bis zu 100 Euro pro Kind für maximal 36 Monate bei Mitarbeitern, die früher aus der Elternzeit zurückkehren
  • Gehalt nach dem HELIOS Ärztetarif, der über dem TVÖD liegt
  • Bezahlung aller nicht ausgeglichener Überstunden
  • Zusätzliche Verdienstmöglichkeiten durch die Ausübung der Notarztdienste, sofern eine entsprechende Fachkunde vorliegt
  • Übernahme der Kosten für die Notarztausbildung
  • Übernahme der Kosten für den Röntgenschein
  • Großzügige Übernahme von Fortbildungskosten nach Absprache möglich
  • Vermittlung und Betreuung von Promotions- und wissenschaftlichen Arbeiten
  • einen extra Urlaubstag für Nichtraucher
  • Deutschkurse für ausländische Mitarbeiter nach Absprache möglich
  • Entlastung von bürokratischer Arbeit durch einen hauseigenen Sozialdienst, einer Stationssekretärin sowie einer Kodierkraft
  • Zum gegenseitigen Kennenlernen sind Hospitationen in den Fachabteilungen jederzeit möglich und auch erwünscht

Koordinierungsstelle Weiterbildung Allgemeinmedizin

Die Koordinierungsstelle ist Anlauf- und Auskunftsstelle für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung (ÄiW), für Weiterbildungsermächtigte und für Studentinnen und Studenten, die Interesse an einer qualitativ hochwertigen Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin haben. Die Kompetenzzentren an den Universitäten Frankfurt und Marburg ergänzen die Arbeit der Koordinierungsstelle durch begleitende Seminare und ein Mentorenprogramm für die Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung.

Internet: www.allgemeinmedizinhessen.de und www.weiterbildung-allgemeinmedizin-hessen.de

Beteiligte Arztpraxen

Hier finden Sie die am Weiterbildungsverbund beteiligten Arztpraxen sortiert nach Städten und Gemeinden:

Ehrenberg

Gemeinschaftspraxis
Michael Ziegler/Dr. med. Michael Neumayer
Dorfwiesenweg 20
36115 Ehrenberg
Telefon: 06683 / 231
E-Mail: ziegler-michael@t-online.de

Eichenzell

Hausarztpraxis Rothemann
Welkerser Strasse 2
36124 Eichenzell
Telefon: 06659/91 92 96
E-Mail: info@hausarzt-eichenzell.de
Web: www.hausarzt-eichenzell.de

Fulda

Gemeinschaftspraxis Unterm Heilig Kreuz
Unterm Heilig Kreuz 9
36037 Fulda
Telefon: 0661 / 250350
E-Mail: info@schwerpunkt-praxis.de
Web: www.kardiologie-fulda.de

Kalbach

Gemeinschaftspraxis Mittelkalbach
Hauptstraße 10a
36148 Kalbach
Telefon: 06655/96000
E-Mail: aerztehaus-kalbach@gmx.de
Web: www.gemeinschaftspraxis-mittelkalbach.de